Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen escape-house GmbH

Allgemeines

Escape Game ist ein Live-Spiel indem Personengruppen (2-6 Personen) gemeinsam in einem Raum oder eine kleine Anzahl Räume eingesperrt wird. Mithilfe der darin versteckten Hinweise und Gegenstände muss die Personengruppe „ihr Gefängnis“ innerhalb einer vorgegebenen Zeit (zumeist 60 Minuten) wieder verlassen bzw. die gestellte Hauptaufgabe des Themenraumes lösen. Die Personengruppe wird während des gesamten Spieles über installierte Kameras von einer das Geschehen beaufsichtigenden Person beobachtet, die über ein Funkgerät oder mit Bildern auf einem Monitor im Raum eingreift, wenn etwas Falsches gemacht wird oder die Gruppe nicht vorwärtskommt. Es besteht außerdem die Möglichkeit, dass die Spieler auch selbst aktiv werden und Hinweise beim Spielleiter anfordern.

Die escape-house GmbH ist der Betreiber von „escape-house.at“ und bietet die Spiele für Personen ab 9 bis 99 Jahren an. Für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren ist die Teilnahme nur in Begleitung eines Erwachsenen oder nach Vorlage der Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten möglich. Eltern haften für Schäden ihrer Kinder. Für einzelne Themenräume gelten die angegebenen Jugendschutzbestimmungen.

Die escape-house GmbH ist verpflichtet, die bestellte und von ihr schriftlich bestätigte Leistung zu erbringen.

Die Beschreibung der Dienstleistungen auf der Internetpräsenz von der escape-house GmbH stellt noch kein Angebot auf Abschluss eines Vertrages dar.

Sämtliche Online-Beschreibungen von „escape-house.at“ sind freibleibend. Im Falle der Nichtverfügbarkeit des Gesamtangebots oder einzelner Elemente ist die escape-house GmbH zur Wiedergutmachung der Leistung nicht verpflichtet.

Buchungsbedingungen

1. Buchung:

Die Themenräume sind online unter www.escape-house.at oder www.escapehouse.at oder telefonisch unter der Telefonnummer 07614 21444 oder 0699 101 44 887 buchbar. Die Buchung wird durch das Versenden einer Buchungsbestätigung per E-Mail bestätigt, wobei die Bestätigungsmail an die bei der Buchung angegebene E-Mail- Adresse versendet wird. Die Bestätigung dient als Beleg für das gebuchte Angebot. Der Besteller hat die Angaben der Buchungsbestätigung nach Erhalt auf Ihre Vollständigkeit und Richtigkeit zu überprüfen. Fehler oder Unvollständigkeiten sind dem Team von escape-house GmbH sofort anzuzeigen.

Spontane Buchungen vor Ort sind nur beim Vorhandensein freier Kapazitäten möglich.

Der Besteller bestätigt von allen teilnehmenden Gruppenmitgliedern bevollmächtigt zu sein, eine Buchung bei der escape-house GmbH durchzuführen.
Der Besteller ist außerdem dafür verantwortlich, dass die teilnehmenden Gruppenmitglieder über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der escape-house GmbH in Kenntnis gesetzt werden und diese von den übrigen Mitspielern akzeptiert werden.

Der Besteller (Gruppenverantwortliche) muss zum Zeitpunkt der Buchung volljährig sein.

2. Zahlung:

Der Besteller ist verpflichtet, die für die gebuchte Leistung vereinbarten Preise zu bezahlen. Dies ist entweder direkt bei der Onlinebuchung via PayPal oder Kreditkarte möglich, oder direkt vor Ort in Bar oder per Bankomatzahlung.

Die vereinbarten Preise schließen die jeweils geltende gesetzliche Mehrwertsteuer ein. Eine Barablöse von vorab gebuchten Tickets oder Gutscheinen ist nicht möglich. Gutscheine haben eine unbeschränkte Gültigkeit.

3. Vertrag:

Mit der Zusendung der Bestätigungsmail entsteht zwischen der escape-house GmbH und dem Besteller ein verbindlicher Vertrag.

4. Stornierungen & Änderungen durch Besteller:

Der Besteller hat die Möglichkeit bis 48 Stunden vor Spielbeginn das Spiel kostenfrei zu stornieren oder umzubuchen (Ausgenommen Firmenevents zur Hochsaison November-Jänner. Hier gilt eine Woche Stornofrist).

Stornierungen und Umbuchungen bedürfen der Textform. Eine Email an office@escape-house.at ist ausreichend.

Erfolgt eine Stornierung in weniger als 48 Stunden (bzw. einer Woche bei Firmenevents) vor Spielbeginn, so ist der vertraglich vereinbarte Betrag in vollem Ausmaß zu bezahlen.

Erscheint die angemeldete Personengruppe nicht zum gebuchten Termin (ohne Abmeldung), wird der vertraglich vereinbarte Gruppenpreis in vollem Ausmaß eingefordert.

4.1. Stornierungen & Änderungen des Termines:

Die escape-house GmbH behält sich das Recht vor, aus internen Gründen bereits bestätigte Buchungen zu stornieren. Die geleistete Vergütung wird in solchen Fällen innerhalb einer Frist von 1 Woche auf demselben Wege der Bezahlung erstattet.

Wird eine geforderte Vorauszahlung auch nach Verstreichen einer angemessenen Nachfrist nicht geleistet bzw. im Nachhinein vom Besteller storniert, so ist die escape-house GmbH zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

5. Nutzungsbedingungen/-beschränkungen:

Die Exit-Rooms der escape-house GmbH können ausschließlich auf eigene Verantwortung und Gefahr benutzt werden.

Von den Benutzern ist zur Kennntis zu nehmen, dass zum Zwecke und für die Dauer des Spieles die Bewegungsfreiheit eingeschränkt wird.

Die Exit-Rooms der escape-house GmbH können ohne spezielle Schutzkleidung gespielt werden. Wir empfehlen jedoch das Tragen von lockerer und strapazierfӓhiger Bekleidung. Die Teilnahme in hohen Schuhen empfehlen wir ausdrücklich nicht. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Beschӓdigung des in der Anlage mitgeführten Eigentums, der Bekleidung und persönlicher Gegenstände.

Die Exit-Rooms können von Teams, bestehend aus mindestens 2 bis maximal 6 Personen benutzt werden.

Die Exit-Rooms der escape-house GmbH sind teilweise im Keller ausgebaute Räume, die mitunter durch steile Treppen oder nur durch Schächte erreicht werden können. Diese „Übergänge“ sind für die Spiele notwendig, sind jedoch teils steil und eng. Eine besondere Vorsicht der Benutzer wird hier vorausgesetzt. Es wird darauf hingewiesen, dass diese „Übergänge“ mit besonderer Vorsicht passiert werden müssen, für etwaige Schäden die sich Personen zuziehen, haftet die escape-house GmbH ausdrücklich nicht.

Personen im Rollstuhl ist in diesen Räumen leider die Teilnahme am Spiel untersagt, und auch bei einer Gehbehinderung ist im Voraus mit dem Personal der escape-house GmbH eine Absprache nötig! Einzelne Räume können auch von Rollstuhlfahrern gespielt werden, das Team der escape-house GmbH wird auf Anfrage eine Beratung durchführen.

Die Einhaltung der Regeln und die Befolgung der Instruktionen des Teams der escape-house GmbH dienen der Sicherheit und sorgen für ein perfektes Spielerlebnis.

Personen mit infektiösen und/oder ansteckenden Krankheiten und Personen die unter Einfluss berauschender Mittel stehen, sind von der Nutzung ausgeschlossen.

Personen mit Neigung zu Krampf- oder Ohnmachtsanfällen, sowie geistig und körperlich schwer Behinderten ist die Nutzung und der Aufenthalt nur bedingt und in Begleitung einer Aufsichtsperson gestattet.
Schwere körperliche Erkrankungen, die die Nutzung des Spielangebots erheblich beeinträchtigen können (Epilepsie, Herz- und Kreislauferkrankungen u.ä.), sowie psychische Erkrankungen in Form von Wahrnehmungsstörungen sind anzeigepflichtig. Die escape-house GmbH behält sich das Recht vor, in gesundheitlichen Ausnahmefällen die Nutzung zu verweigern.

Das Mitbringen von Tieren ist nicht erlaubt.

6. Haftung der Vertragsparteien

Die gesamte Anlage der escape-house GmbH kann ausschließlich auf eigene Verantwortung und Gefahr benutzt werden.
Die Benutzer sind verpflichtet, selbst für ihre Sicherheit zu sorgen. Die escape-house GmbH haftet nicht für Schäden, die sich die Benutzer durch Unachtsamkeit beim Spiel zuziehen.

Mitgeführte persönliche Gegenstände befinden sich auf Gefahr des Bestellers in den Schließfächern und Aufenthaltsräumen der escape-house GmbH. Die escape-house GmbH übernimmt für Verlust, Untergang und Beschädigung keine Haftung, außer bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz der escape-house GmbH bzw. ihrer Mitarbeiter.

Die escape-house GmbH haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Aufruhr, Kriegs- und Naturereignisse oder durch sonstige von ihr nicht zu vertretende Vorkommnisse (z.B. Streik, Aussperrung, Verkehrsstörung, Verfügungen von hoher Hand im In- oder Ausland) oder auf nicht schuldhaft verursachte technische Störungen (wie z.B. das EDV-System) zurückzuführen sind.
Als höhere Gewalt gelten auch Computerviren oder vorsätzliche Angriffe auf EDV-Systeme durch „Hacker“, sofern jeweils angemessene Schutzvorkehrungen hiergegen getroffen wurden.

Der Benutzer haftet für alle Schäden an Gebäude oder Inventar, die durch ihn oder Dritte aus seinem Bereich verursacht werden.

Den Nutzern ist es untersagt, Foto- oder Videoaufnahmen innerhalb der Themenräume zu machen und diese zu veröffentlichen und wird dies bei Nichtbeachtung strafrechtlich geahndet.

Das Rauchen ist im gesamten Gebäude der escape-house GmbH untersagt.

Sämtliche Rätsel sowie das gesamte Design der Spiele ist lizenzerworbenes Eigentum der escape-house GmbH und darf nicht kopiert werden.

7. Beschwerden: 

Bei Beschwerden sind Mitarbeiter der escape-house GmbH unverzüglich zu kontaktieren. Jede mündliche Benachrichtigung muss so bald wie möglich in schriftlicher Form nachgeholt werden.
Beschwerden müssen innerhalb von 14 Tagen nach Besuch der Attraktion unter Angabe der Buchungsnummer eingereicht werden.

8. Aufzeichnung: 

Die escape-house GmbH behält sich das Recht vor zu Trainingszwecken und zum Zweck der Verbesserung des Servicestandards einzelne Anrufe aufzuzeichnen und Emails auszuwerten. Des Weiteren werden die Spielräumlichkeiten zu Sicherheitszwecken und zum Zweck des Koordinierens des Spiels videoüberwacht. Zu Werbezwecken werden bei einzelnen Spielen Fotos und Videoaufnahmen gemacht.

Die teilnehmenden Personen erklären sich damit einverstanden, dass sie während des gesamten Spiels durch in den Räumen angebrachte Kameras videoüberwacht werden.

9. Anreise, Parkmöglichkeiten:

Die Anreise fällt ausschließlich in den Verantwortungsbereich des Bestellers.
Die escape-house GmbH stellt seinen Besuchern keine Parkplätze zur Verfügung. Ausreichend öffentliche Parkplätze stehen den Besuchern in der unmittelbaren Umgebung zur Benutzung frei.

10. Verspätungen:

Bei „escape-house.at“-Spielen handelt es sich um Live-Events. Da die Räume für jede Buchung speziell vorbereitet und für den gebuchten Zeitraum reserviert werden, hat der Besteller 15 Minuten vor dem gebuchten Startzeit zu erscheinen und Verzögerungen aufgrund von Verkehr, öffentlichen Verkehrsmitteln und anderen Faktoren einzukalkulieren.

Bei unpünktlichem Erscheinen kann die vereinbarte Leistung nicht erbracht und der Einlass zur Attraktion nicht gewährt werden. Das Ticket erlischt und es besteht kein Anspruch auf Erstattung der vereinbarten Vergütung.

11. Schlussbestimmungen:

Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sein, gilt § 306 BGB.

Gerichtsstand: Gmunden

Stand Februar 2018